FC Bayern: Real Madrids undurchführbarer Traum von Jamal Musiala

Andre Oechsner
20.12.2022 - 09:42 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Okdiario

Jamal Musiala wird den FC Bayern nicht verlassen
Jamal Musiala wird den FC Bayern nicht verlassen - Foto: Getty Images

Weil Jude Bellingham bei den finanziell gut betuchten Giganten aus der Premier League Interesse weckt, sieht sich Real Madrid nach Alternativen um. Eine davon ist Jamal Musiala. Hoffnungsfreudig sind die Blancos dabei allerdings nicht.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Für Real Madrid ist das Umsetzen des Transfers von Jude Bellingham nicht gerade einfach. Obwohl der BVB-Star der absolute Wunschspieler an der Concha Espina ist, sehen sich die Blancos Konkurrenten ausgesetzt, beispielsweise aus der Premier League, die finanziell deutlich besser aufgestellt sind.

Deshalb suchen die Madrider Entscheidungsträger nach Alternativen, die im Fall eines Berichts der Onlinezeitung Okdiario auch nicht wirklich kostengünstiger sind. Da wäre zum einen Enzo Fernandez (21) von Benfica, der mit dem FC Liverpool bezüglich einer künftigen Zusammenarbeit allerdings schon sehr weit sein soll.

Als zweite Option wird Jamal Musiala (19) genannt. Den Senkrechtstarter des FC Bayern von einem Wechsel in die spanische Hauptstadt zu überzeugen sei jedoch "unmöglich". Viel wahrscheinlicher erscheint es nach aktuellem Stand, dass Musiala seinen bis 2026 laufenden Vertrag vorzeitig verlängert.

"Wir haben selbstverständlich bereits vor der WM seiner Mama Carolin und seinem Management gesagt", so Sportvorstand Hasan Salihamidzic vor Kurzem, "dass wir mit Jamal sehr zufrieden sind und sie wissen lassen, dass wir uns nach der WM mit ihnen zusammensetzen wollen, um uns über Jamals weitere Zukunft beim FC Bayern zu unterhalten."