FC Bayern: Verwirrung um Angebot für Alternative zu Yann Sommer

Andre Oechsner
18.01.2023 - 07:48 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Sky

Yann Sommer soll zum FC Bayern wechseln
Yann Sommer soll zum FC Bayern wechseln - Foto: Getty Images

Da der FC Bayern im Werben um Wunschtorhüter Yann Sommer nicht wirklich vorankommt, breiten sich die Münchner auf dem Torhütermarkt aus. Eine gehandelte Alternative ist offenbar keine Option.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

In Italien war übereinstimmend davon berichtet worden, dass der FC Bayern konkretes Interesse an Guglielmo Vicario vom FC Empoli signalisiere. Viel mehr noch war von einem Angebot die Rede, das zwischen 15 und 20 Millionen Euro liegen soll. Empoli soll allerdings abgeblockt haben und sich etwa 30 Millionen Euro erhoffen.

Vicario wäre mit 26 Jahren nicht nur ein Vertreter für den verletzten Manuel Neuer, sondern eine Option für die Zukunft. Er zählt in Italien schon seit Langem zu den besten Torhütern, wird aber wahrscheinlich nicht nach München wechseln. Laut Sky ist Vicario kein Thema, es wurde daher auch kein Angebot abgegeben.

Mit einem "Mister X" sollen sich die Bayern aber längst befassen. Bisher ist der Name allerdings noch nicht nach außen gedrungen. Gladbachs Yann Sommer ist die Wunschlösung an der Säbener Straße. Ein Angebot von acht Millionen Euro plus einer Million Zusatzzahlung sollen die Borussen jüngst abgelehnt haben.

Nach jetzigem Stand der Dinge wird Sommer nicht zu den Bayern wechseln. Oliver Kahn hatte am Dienstag gesagt, dass sich der FC Bayern und Gladbach bei Sommer "in einem Prozess befinden. Was dieser Prozess für ein Ende haben wird, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen."