Gladbach-Talent Yvandro Borges Sanches wäre fast zum FC Bayern gewechselt

Andre Oechsner
18.01.2023 - 10:58 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: CMW

Wäre fast beim FC Bayern gelandet: Gladbach-Talent Yvandro Borges Sanches
Wäre fast beim FC Bayern gelandet: Gladbach-Talent Yvandro Borges Sanches - Foto: Getty Images

Vor zweieinhalb Jahren ist Yvandro Borges Sanches aus seiner luxemburgischen Heimat in den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach gewechselt. Dem Youngster hatten sich zum selben Zeitpunkt aber noch ganz andere Optionen geboten. Der FC Bayern war ebenfalls interessiert.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Auf den im Fußball berühmten großen Durchbruch muss Yvandro Borges Sanches noch etwas warten. Für Borussia Mönchengladbach hat er in seinen fünf Teileinsätzen bei den Profis schon in Ansätzen gezeigt, auf was man sich bei dem 18-Jährigen noch freuen darf.

In seiner Heimat Luxemburg ist der Angreifer trotz seines jungen Alters bereits ein Star, kommt für die Nationalmannschaft auf 16 Einsätze. Es sei mit 18 oder 19 Jahren nicht normal, regelmäßig zu spielen, meint Borges Sanches im Podcast CMW. "Das ist bei Jude Bellingham oder Gavi so, aber das ist die Ausnahme", erläutert der Newcomer, der lüftet, dass er auch bei Mainz 05, dem SC Freiburg, Ajax Amsterdam oder dem FC Bayern hätte landen können.

Ein dreitägiger Besuch in Mönchengladbach habe ihn jedoch von der Borussia überzeugt. "Ich will mehr spielen, das ist klar. Aber die Leute – und auch ich – vergessen manchmal, dass ich gerade erst am Anfang bin. Ich würde normalerweise noch in der U19 spielen", sagt Borges Sanches. Dass er so schnell im Profikader stehen werde, habe er derweil nicht gedacht.

Eine Ausleihe, wie bei anderen jungen Spielern, beispielsweise Rocco Reitz, der erneut in Belgien geparkt wurde, sieht Borges Sanches' Plan indes nicht vor: "Ich will Borussia nicht verlassen. Das ergibt für mich keinen Sinn, ich habe Zeit. Natürlich will ich spielen, aber das ist meine erste Saison und ich habe schon fünfmal spielen dürfen. Ich lerne noch und wenn meine Chance kommt, bin ich da."