Premier-League-Klub heiß auf Bayern-Verteidiger Benjamin Pavard

Andre Oechsner
22.11.2022 - 10:10 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: todofichajes.com

Benjamin Pavard
Benjamin Pavard könnte den FC Bayern verlassen - Foto: Getty Images

Die jüngsten Äußerungen von Benjamin Pavard haben beim FC Bayern Verwunderung und wenig Begeisterung hervorgerufen. Die Gerüchteküche brodelt, und spuckt nun einen Interessenten aus der Premier League aus.

Wie viel Benjamin Pavard von den Mutmaßungen rund um seine Person derzeit mitbekommt, ist nicht bekannt. Mit Frankreich startet er an diesem Dienstag (20 Uhr) in die Weltmeisterschaft, spielt dort zum Auftakt in Gruppe D gegen Australien. Thema ist der Verteidiger des FC Bayern allemal.

Pavard hatte mit seinen jüngsten Aussagen in verschiedenen Interviews ("Ich habe nichts dagegen, ein neues Projekt anzugehen. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit") viel Staub aufgewirbelt. An der Säbener Straße und in den Büros vermeintlicher Interessenten.

Antonio Conte will Benjamin Pavard holen

Das Portal todofichajes.com nennt Tottenham Hotspur als potenziellen Pavard-Käufer. Der dort hauptverantwortliche Antonio Conte soll sich sicher sein, dass Pavard perfekt in sein Team passen würde. Der Übungsleiter der Spurs soll Manager Fabio Paratici bereits angewiesen haben, Pavard ganz oben auf die Transferliste für den kommenden Januar zu setzen.

Die Spurs sollen allerdings nicht der einzige Klub sein, die dem amtierenden Fußballweltmeister Avancen machen. Der FC Barcelona, Real Madrid, der AC Mailand, Manchester United und Juventus Turin sollen Pavard ebenfalls auf der Wunschliste führen.

Der FC Bayern plant indes keinen schnellen Verkauf. Im Anschluss an die Weltmeisterschaft will sich der deutsche Dauermeister mit Pavard an einen Tisch setzen und die Situation bereden. Pavards Vertrag in München läuft 2024 aus.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys