Thomas Müller und David Alaba winkt ein neuer Rekord

Andre Oechsner
06.05.2021 - 14:42 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: fcbayern.com

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

An diesem Wochenende bietet sich dem FC Bayern erneut die Möglichkeit, die Meisterschaft vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. Für Thomas Müller und David Alaba wäre der abermalige Titelgewinn von besonderer Bedeutung.

Nach der Spielpause tritt der FC Bayern am Wochenende zum Klassiker gegen Borussia Mönchengladbach an (Samstag, 18.30 Uhr). Verlassen die Münchner den Platz als Sieger, steht der Gewinn des 31. Meistertitels offiziell fest.

Für Thomas Müller und David Alaba würde das Holen der Schale einen Rekord mit sich bringen. Das Stammspielerduo und Franck Ribery teilen sich momentan mit neun gewonnenen Meisterschaften den 1. Platz. Klappt es mit der Meisterschaft, würden Müller und Alaba einen neuen Rekord aufstellen.

"Wir wollen möglichst zügig die Meisterschaft klarmachen. Das ist ein großes Ziel und wir sind da sehr optimistisch", sagte Müller im Anschluss an eine Trainingseinheit. Dem 31-Jährigen würde sich in der nächsten Saison die Möglichkeit bieten, mit elf Bundesliga-Meisterschaften die alleinige Bestmarke zu stellen.

Für Alaba wäre es indes ein runder Abschluss seiner 13 Jahre, denen er dem FC Bayern zugehörig war. Die Verantwortlichen konnten den Österreicher nicht von der Verlängerung seines auslaufenden Vertrags überzeugen. Sein Wechsel zu Real Madrid soll bereits beschlossene Sache sein. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Bundesliga

Video zum Thema