Ex-Bayern-Star

FIFA 20: Franck Ribery staunt nicht schlecht

Bundesliga-Redaktion
Freitag, 18.10.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Nach Pierre-Emerick Aubameyang und Jadon Sancho ist nun auch Franck Ribery von seiner Fifa-20-Figur überrascht.

"Ich habe neulich mit meinen Kindern FIFA 20 gespielt. Hey, EA Sports FIFA, wer ist dieser Typ?", fragte der Mittelfeldstar vom AC Florenz bei Twitter und postete dazu ein Bild von seinem virtuellen Ich, die keineswegs dem echten ähnlich sieht.

Mit der Kritik am Spielehersteller ist Franck Ribery nicht allein. Ob in der NFL oder auch im Fußball, immer wieder werden die Darstellungen der Stars in Spielen negativ bewertet. Pierre-Emerick Aubameyang und Jadon Sancho wunderten sich beispielsweise über die eingestellten Werte ihrer virtuellen Ichs.

Und der junge Engländer in Diensten von Borussia Dortmund meckerte noch mehr: "Mein Tattoo muss im nächsten FIFA-Teil sein."

Auch seien die Haare nicht gut getroffen, monierte der BVB-Star. "Denn eigentlich haben meine Haare einen Übergang an den Seiten, aber in FIFA 20 nicht", beschwerte er sich im KICKER weiter.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!