Gladbachs Embolo nach Zwangspause "am Ende des Tunnels"

Sportinformationsdienst
03.09.2021 - 15:32 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Stürmer Breel Embolo hofft nach zweimonatiger Verletzungspause auf ein baldiges Comeback bei Borussia Mönchengladbach. "Ich fühle mich aktuell sehr gut. Das war eine lange Zeit für mich, und natürlich hatte ich mir den Start in die neue Saison definitiv anders vorgestellt, aber jetzt komme ich langsam zurück", wurde der Schweizer am Freitag auf der Homepage der Borussia zitiert.

Embolo (24) hatte sich im EM-Viertelfinale gegen Spanien (1:3 i.E.) eine Muskelverletzung zugezogen und die komplette Vorbereitung unter Borussias neuem Trainer Adi Hütter verpasst. Zuletzt war er dennoch zum Schweizer Nationalteam gereist, auch um den neuen Trainer Murat Yakin kennenzulernen.

Bei der in dieser Saison noch sieglosen Borussia war Embolo zuletzt ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. "Ich bin Gott sei Dank schon am Ende des Tunnels und freue mich riesig, wenn ich wirklich wieder komplett mit der Mannschaft reisen, spielen und trainieren kann", sagt er.

Bundesliga