Arsenal

Granit Xhaka: Nächste Stufe im Dilemma erreicht

Premier League-Redaktion
Montag, 28.10.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Das Verhältnis zwischen den Fans des FC Arsenal und Granit Xhaka gilt bekanntermaßen als das nicht gerade beste. Am Wochenende erreichte die kritische Situation einen erneuten Negativhöhepunkt.

Der FC Arsenal verspielte am Sonntag gegen Crystal Palace eine 2:0-Führung. Das letztlich zu Buche stehende 2:2-Remis ließ den Rückstand auf die Champions-League-Ränge auf vier Punkte anwachsen. Ein Bauernopfer wurde mit Kapitän Granit Xhaka schnell ausgemacht.

Seit Saisonbeginn amtet der Schweizer Nationalspieler als Spielführer. Trainer Unai Emery traf diese Entscheidung, obwohl bekannt war, dass Xhaka zu Teilen der Arsenal-Anhängerschaft ein äußerst angespanntes Verhältnis hat. Und genau das wurde am Wochenende mal wieder ersichtlich.

Als Xhaka nach etwas mehr als einer Stunde vom Feld genommen wurde, kam auf einmal hämischer Applaus im Stadion auf. Die zusätzlichen Buhrufe ließ der ehemalige Gladbacher allerdings nicht auf sich sitzen und konterte mit Provokationen (ausgebreitete Arme und Hand am Ohr).

"Er war in diesem Moment sehr heiß, seine Reaktion war falsch", reagierte Emery nach dem Spiel. Ob sich Xhaka auch in Zukunft die Binde umschnallen wird, ist noch nicht abschließend geklärt: "Jetzt ist nicht die Zeit, um über das Kapitänsamt zu sprechen. Aber wir arbeiten mit jedem Spieler zusammen, um den Umgang mit dem Druck zu erleichtern."

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!