Gündogan lässt Zukunft offen

Sportinformationsdienst
05.12.2022 - 22:59 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

DFB: Ilkay Gündogan lässt seine Zukunft offen
DFB: Ilkay Gündogan lässt seine Zukunft offen - Foto: AFP/SID/JEWEL SAMAD

Ilkay Gündogan hat sich vier Tage nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Katar erstmals zu Wort gemeldet, seine Zukunft in er DFB-Elf offengelassen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Ilkay Gündogan hat sich vier Tage nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Katar erstmals zu Wort gemeldet, seine Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft aber offengelassen. "Es ist mein drittes großes Turnier mit dem DFB-Team in Folge, das extrem frustrierend endet", twitterte der 32-Jährige. Dieses Mal sei es "echt eine Herausforderung, darauf klarzukommen."

Die DFB-Auswahl war in Katar zum zweiten Mal in Serie in der Gruppenphase einer WM gescheitert. Bei der EM im vergangenen Jahr war im Achtelfinale Endstation. "Ich war wirklich guter Dinge, dass es dieses Mal sehr weit gehen wird. Es hat sich einfach alles richtig gut angefühlt", schrieb Gündogan und ergänzte: "Das macht es auch heute mit bereits ein paar Tagen Abstand immer noch unglaublich schwer, das alles zu begreifen."