FC Bayern

Hoeneß kündigt an: Bayern werden klotzen!

Bundesliga-Redaktion
Donnerstag, 21.03.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Viel Geld haben die Bayern vor der Saison nicht in den Kader gesteckt. Das soll sich im Sommer erheblich ändern.

"Wir sind gerade dabei, unsere Mannschaft zu verjüngen. Das ist das größte Investitionsprogramm, das der FC Bayern je hatte", erklärte Uli Hoeneß laut BILD auf einer Messe.

Schon vor wenigen Wochen ließ der Präsident der Münchener durchblicken, dass man schon einige Spieler verpflichtet habe.

Neben Benjamin Pavard und Jann-Fiete Arp, der entweder in diesem oder im kommenden Sommer kommt, soll auch Lucas Hernández bereits fix sein.

Mehr noch: Nach Informationen des Portals FOOT MERCATO haben die Bayern bereits die Hälfte der festgesetzten Ablöse in Höhe von 80 Millionen Euro an Atletico Madrid überwiesen.

Neben Pavard und Hernández soll die französischsprachige Fraktion um Nicolas Pépé erweitert werden.

Der Ivorer steht in Lille unter Vertrag und soll auch rund 80 Millionen Euro kosten.

Daneben ist auch Callum Hudson-Odoi weiterhin ein Thema, den der FC Chelsea wegen der Transfersperre aber ungern ziehen lassen will.

Auch Timo Werner und Kai Havertz wurden zuletzt als Neuzugänge bei den Bayern gehandelt.

Auch James Rodriguez könnte noch immer bei den Bayern bleiben, über seine Zukunft ist noch nicht entschieden worden.

Eine feste Verpflichtung des von Real Madrid ausgeliehenen Kolumbianers würde 42 Millionen Euro kosten.

Man sei gut vorbereitet, stellte Hoeneß klar. "Wir hatten beschlossen, nicht diese, sondern nächste Saison zu klotzen." Investitionen in einer Gesamthöhe von 200 Millionen stehen im Raum.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!