Hoffenheim gegen Frankfurt vor leeren Rängen

Sportinformationsdienst
03.12.2021 - 12:38 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/DANIEL ROLAND

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim bestreitet sein Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt wegen der neuesten Corona-Verordnung vor leeren Rängen. Gemäß den Regularien in Baden-Württemberg sind bei Freiluftveranstaltungen ab Samstag nur noch maximal 750 Zuschauern zugelassen. "Dieser Beschluss ist für uns natürlich gleichbedeutend mit der Rückkehr zu sogenannten Geisterspielen", sagte TSG-Geschäftsführer Frank Briel.

Die Kraichgauer hatten bereits zu Wochenbeginn vorsorglich den Ticketverkauf für die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gestoppt. "Natürlich hätten wir uns gewünscht und auch zugetraut, mit Hilfe unseres etablierten strengen Hygienekonzeptes zumindest einen deutlich kapazitätsbeschränkten Spielbetrieb durchführen zu dürfen", sagte Briel weiter.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Bundesliga