Hütter: Rheinisches Derby "an erster Stelle"

Sportinformationsdienst
25.11.2021 - 14:00 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Borussia Mönchengladbachs Trainer Adi Hütter freut sich vor dem rheinischen Bundesliga-Derby beim 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf eine neue Erfahrung. "Wenn ich alle Derbys meiner 30-jährigen Spieler- und Trainer-Karriere miteinander vergleiche, steht Köln gegen Gladbach sicherlich an erster Stelle", sagte Hütter am Donnerstag.

Das Spiel der Erzrivalen sei "ein riesiges Traditionsduell. Es geht um sehr viel." Hütter hofft auf einige Rückkehrer: Stefan Lainer habe nach seinem Sprunggelenksbruch "sehr, sehr gute Chancen auf den Kader", berichtete er. Auch bei Nico Elvedi "schaut es gut aus". Christoph Kramer trainiert nach einer hartnäckigen Oberschenkelzerrung immerhin inzwischen wieder schmerzfrei.

Hütter forderte seine Mannschaft zu höchster Konzentration auf. "Köln zeichnet eine klare Spielidee aus, sehr hoch, sehr aggressiv, sehr druckvoll. Wir werden Lösungen gegen Pressing finden müssen", sagte er. Ein kühler Kopf sei gefragt.

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl sieht die Stärke des Gegners auch in dessen Trainer Steffen Baumgart: "Diese Kombination Baumgart-Köln, die ist gut."

Bundesliga