Ivan Perisic müsste für Inter-Zukunft deutliche Einbußen in Kauf nehmen

Tobias Krentscher
16.10.2021 - 11:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Gazetta dello Sport

Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der Vertrag von Ivan Perisic (32) bei Inter Mailand läuft Ende Juni kommenden Jahres aus. Will der Kroate eine Zukunft bei den Nerazzurri haben, müsste er auf viel Gehalt verzichten.

Als Ivan Perisic 2017 seinen Vertrag bei Inter Mailand bis 2022 verlängerte, hatte die Welt noch keine Ahnung vom Coronavirus und den Folgen der Pandemie.

Dementsprechend ist das Arbeitspapier Perisics bestens dotiert. Fünf Millionen Euro netto pro Jahr kassiert der Vizeweltmeister von 2018 angeblich. Seinen auslaufenden Vertrag könnte der Ex-Münchner verlängern, allerdings müsste er sich gemäß Gazzetta dello Sport zukünftig mit drei Millionen Euro zufriedengeben.

Perisic ist bei den Nerazzurri nach dem Abschied von Antonio Conte (52) und der Installation von Simone Inzaghi (45) als neuem Chefcoach eine feste Größe bei Inter.  Eine Trennung ist wegen des Sparkurses des Italienischen Meisters aber nicht ausgeschlossen.

Serie A