Thomas Frank kommentiert Brentford-Gerüchte um Christian Eriksen

Andre Oechsner
21.01.2022 - 13:40 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Christian Eriksen könnte nach seiner Vertragsauflösung bei Inter Mailand schon bald wieder aktiv ins Geschehen eingreifen. Mit dem FC Brentford laufen Verhandlungen, Trainer Thomas Frank äußert sich dazu.

Dem FC Brentford bietet sich die Gelegenheit, dem nach seinem Herzstillstand ablösefrei auf dem Markt stehenden Christian Eriksen unter Vertrag zu nehmen. Trainer Thomas Frank freut sich, dass sein Klub inzwischen auch für Spieler einer solchen Qualität infrage kommt.

"Er ist ein Spieler, der normalerweise nur für die Topklubs aufläuft", sagte Frank während der Pressekonferenz vor dem Ligaheimspiel gegen die Wolverhampton Wanderers (Samstag, 16 Uhr). "Es ist mit allen Spielern da draußen gleich – Messi, Mbappe, Eriksen. Wenn sie das Kriterium erfüllen, kein Sturkopf zu sein, können sie für uns spielen."

Laut dem Portal The Athletic verhandeln die Bees mit Eriksen über eine Zusammenarbeit bis Saisonende, mit der Option auf einen weitere Saison. Frank kennt den 29-jährigen Mittelfeldspieler noch aus seiner Tätigkeit bei der dänischen U17-Auswahl.

Eriksen hatte seinen gültigen Vertrag nach seinem Zusammenbruch bei der Europameisterschaft mit Inter Mailand im Dezember in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Eriksen würde nicht nur mit Frank, sondern unter anderem mit Jonas Lössl, Mads Bech Sörensen, Zanka und Christian Nörgaard in Brentford auf zahlreiche Landsleute treffen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Serie A