Diego Costa wird kein Auba-Nachfolger – Wechsel innerhalb Brasiliens


21.01.2022 - 10:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Foot Mercato

Foto: Natursports / Shutterstock.com

Diego Costa (33) wird entgegen anderslautender Gerüchte nicht Nachfolger von Pierre-Emerick Aubameyang beim FC Arsenal. Stattdessen heuert der spanische Ex-Nationalspieler offenbar bei Corinthians Sao Paulo an.

Der ehemalige Atleti-Stürmer, der zuletzt mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht und dort als möglicher Nachfolger von Ex-Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang (32, soll im Winter gehen) gehandelt wurde, wechselt nach Informationen des französischen Onlineportals Foot Mercato zu den Corinthians aus Sao Paulo.

Demnach hat der gebürtige Brasilianer dem siebenfachen Meister zugesagt. Der 33-Jährige wird sich dem Traditionsverein ablösefrei anschließen, sein Vertrag beim Doublesieger Atletico Mineiro wurde einvernehmlich aufgelöst.

Diego Costa war nach seiner Vertragsauflösung bei Atletico Madrid Anfang 2021 mehrere Monate ohne Arbeitgeber gewesen. Im August schloss er sich Atletico Mineiro und hatte mit fünf Toren und einer Vorlage in wettbewerbsübergreifend 19 Spielen Anteil an den Titeln in Meisterschaft und Pokal.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

International