Italiens Fußballverband begnadigt Ex-Nationalspieler Signori

Sportinformationsdienst
01.06.2021 - 17:07 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/OLIVIER MORIN

Italiens früherer Fußball-Nationalspieler Giuseppe Signori, der im Zuge eines großen Wettskandals 2011 für fünf Jahre gesperrt worden war, ist vom italienischen Fußballverband rehabilitiert worden. Verbandschef Gabriele Gravina hob durch die Begnadigung den lebenslangen Ausschluss auf, der 2012 beschlossen worden war.

Der dreimalige Torschützenkönig der Serie A war beschuldigt worden, über Wettanbieter in Singapur hohe Summen auf manipulierte Spiele gesetzt zu haben. Woher dieser Geldstrom kam, ist weitgehend unklar. Der einstige Topstürmer war im vergangenen Februar von einem Gericht in der norditalienischen Stadt Piacenza vom Vorwurf der Spielmanipulation freigesprochen worden. 

Wegen seiner Verwicklung in den Wettskandal war der Lombarde 2011 in Untersuchungshaft gestellt worden. Der WM-Teilnehmer von 1994 hatte stets seine Unschuld beteuert.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Serie A

Video zum Thema