Leverkusen

"Jahrhundert-Talent!" - Riesenlob für Kevin Havertz von Ulf Kirsten

Bundesliga-Redaktion
Freitag, 12.07.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Ulf Kirsten kennt die Mechanismen bei Bayer Leverkusen, an seiner Seite hat der ehemalige Nationalspieler einige Juwelen hochgezogen. Begeistert zeigt er sich insbesondere vom aufstrebenden Kai Havertz.

Kai Havertz ist ohne Frage einer der Senkrechtstarter im deutschen Profifußball. Nicht umsonst umspülen den gebürtigen Aachener angeblich Anfragen von zahlreichen europäischen Topadressen, von einer Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro ist die Rede.

Bayer Leverkusen bleibt jedoch standhaft, ist zumindest in diesem Sommer nicht gewillt, sein Juwel vorzeitig zu veräußern.

Fragt man Vereinslegende Ulf Kirsten nach seiner Meinung über Havertz, kommt der ehemalige deutsche Nationalstürmer ins Schwärmen.

"Er ist ein Jahrhundert-Talent, der beste Spieler, den Bayer je hervorgebracht hat", sagt der 53 Jahre alte Risaer gegenüber dem KICKER.

Allzu große Sorgen scheint sich Kirsten aufgrund des Abgangs von Julian Brandt (Borussia Dortmund) derweil nicht zu machen.

Höhere Bedeutung misst der Ex-Stürmer bei, dass Havertz unter dem Bayer-Kreuz gehalten wurde.

"Wichtiger ist, dass Kai Havertz geblieben ist", fügt Kirsten an. Lange wird der 20 Jahre alte Überflieger aber wohl nicht mehr für Leverkusen auflaufen.

Unter anderem der FC Bayern wirbt heftig um die Gunst Havertz', den die Klubbosse aber zumindest in diesem Sommer nicht ziehen lassen werden.

Weil das Offensivtalent über keine Ausstiegsklausel in seinem bis 2022 datierten Arbeitspapier verfügt, winken dem Werksklub Rekordeinnahmen.