Real Madrid

James-Zukunft hängt an Real Madrid

La Liga-Redaktion
Dienstag, 25.06.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

Kann James Rodriguez zum SSC Neapel und Förderer Carlo Ancelotti wechseln? Alles hängt von Real Madrid ab, sagt der Superstar.

James weiß noch nicht, wie es für ihn weitergeht. Der Südamerikaner beschäftigt sich aktuell nicht mit den Spekulationen um die Zukunft, sondern konzentriert auf das Sportliche.

Der Kolumbianer befindet sich derzeit bei der Copa America in Brasilien, schaut von außerhalb auf die Gerüchte um seine Person.

"Jetzt denke ich an alles, was die Copa betrifft", entgegnete er nach dem 1:0-Sieg gegen Paraguay.

Er wisse noch immer nicht, wohin die Reise nach der Südamerikameisterschaft geht.

"Deswegen bleibe ich ruhig. Die Entscheidung hängt von Real Madrid ab. Ich denke, es gibt Leute, die dort intern viel Macht haben, und ich kann nichts machen", erklärte James Rodriguez, der zuletzt zwei Jahre an den FC Bayern ausgeliehen war, weiter.

Mit dem neuen Trainer Zinedine Zidane habe er "noch nie" gesprochen, gab der Offensivmann weiter zur Protokoll.

Der Franzose, der seit dem Frühjahr zum zweiten Mal bei Real Madrid im Amt ist, will den Nationalspieler nicht und ihn daher meistbietend verkaufen.

Als heißester Interessent für einen Wechsel gilt der SSC Neapel mit Carlo Ancelotti an der Seitenlinie.

Der Italiener hatte den 27-Jährigen schon bei den Königlichen und später in München gefördert. Sein Italienisch sei aber "schlecht", scherzte James aber noch.

Medienberichten zufolge haben sich Neapel und Real Madrid so gut wie geeinigt - auf eine einjährige Leihe von James für zehn Millionen Euro Gebühr und eine Kaufpflicht über 40 Mio.

Anzeige: La Liga live auf TV und Handy sehen? Jetzt DAZN testen!