FC Bayern

Jerome Boateng: Kampfansage und Liverpool-Lob

Bundesliga-Redaktion
Mittwoch, 06.02.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com

Inzwischen ist Jerome Boateng nur noch dritte Wahl bei Bayern München. Doch aufgeben ist nicht die Sache des Innenverteidigers.

Aktuell steht er nicht in der Startelf des FC Bayern. "Das ist nicht mein Anspruch", stellte der Weltmeister von 2014 bei RTL NITRO klar. Dabei stand er in der Hinrunde noch regelmäßig auf dem Platz.

Daher gibt Jerome Boateng auch nicht auf. "Fußball ist auch nicht immer fair, aber da muss man sich rauskämpfen. Ich bin schon aus ganz anderen Situationen stärker rausgegangen", sagte der 30-Jährige zum Verlust seines Stammplatzes an Niklas Süle und Mats Hummels.

Vor allem der Ex-Hoffenheimer lieferte zuletzt bärenstarke Spiele im Trikot der Münchener ab – gegen die TSG schoss er beim Rückrundenauftakt zwei der drei Bayern-Tore.

Boateng hat in der Bundesliga in diesem Jahr bislang nur eine Minute gespielt hat, gegen den VfB Stuttgart (4:1) und Bayer Leverkusen (1:3) kam er gar nicht zum Zug.

Vielleicht vertraut ihm Trainer Niko Kovac in der Champions League? Auf jeden Fall erwartet Boateng zwei schwere Spiele gegen den FC Liverpool.

"Ich denke, was Jürgen Klopp da in Liverpool gemacht hat, davor muss man den Hut ziehen. Die Mannschaft hat sich toll entwickelt. Man merkt auch, es ist eine richtige Mannschaft, die stehen zusammen", lobte er und blickte voraus: "Da brauchen wir zwei Weltklasse-Leistungen."

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!