Betis Sevilla

Julian Draxler traut dem BVB die Meisterschaft zu

La Liga-Redaktion
Montag, 22.07.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Das werden sie beim FC Schalke 04 gar nicht gerne hören: Der ehemalige Starspieler der Königsblauen Julian Draxler traut dem Erzrivalen Borussia Dortmund in der neuen Saison so einiges zu – und nennt Schwarz-Gelb als einen seiner Favoriten auf den Gesamtsieg.

Paris Saint-Germain  testete am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Nürnberg. Der Zweitligist rang dem französischen Überklub ein 1:1 ab. In der Startelf der Gäste war neben Kylian Mbappe auch Nationalspieler Julian Draxler vertreten, der sich im Anschluss an die Partie zum Bundesliga-Meisterschaftskampf äußerte.

"Die Mannschaft, die Dortmund zur Verfügung hat, ist natürlich schon stark. Meiner Einschätzung nach hat sie das Potenzial Meister zu werden", erklärte Draxler und flachste: "Als ehemaliger Schalker hoffe ich natürlich, dass es irgendjemand verhindert." Harte Worte für die Fanseelen des FC Schalke 04.

Schließlich wurde Draxler in der Knappenschmiede ausgebildet, spielte insgesamt 14 Jahre für den Malocherklub, dem er in der neuen Spielzeit weniger als dem BVB zutraut: "Letztes Jahr war's natürlich nicht so gut. Ich glaube, sie sind mit ihren Transfertätigkeiten noch nicht fertig. Ich hoffe das Beste für den Verein."

In Paris dreht sich derweil alles um Neymar, der angeblich auf einen Wechsel drängt. Für Draxler spielt das Dauerthema keine Rolle – auch nicht für seine Zukunft an der Seine: "Ich habe in den Jahren in Paris schon viele verschiedene Rollen gespielt. Deswegen glaube ich nicht, dass meine Rolle mit Neymar in Zusammenhang steht."

Anzeige: La Liga live auf TV und Handy sehen? Jetzt DAZN testen!

Zum Thema