Juventus Turin

Juve-Boss Agnelli bekräftigt Boykott der neuen Klub-WM

Serie A-Redaktion
Mittwoch, 27.03.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Die neu ausgerichtete Klub-WM wird immer mehr zum Zankapfel. Die europäischen Spitzenteams verweigern eine Teilnahme.

"Wir sind derzeit nicht bereit, an diesem Wettbewerb teilzunehmen", sagte der Vorsitzende der European Club Association (ECA), Andrea Agnelli.

Die Vereine stünden gemeinsam hinter dem Boykott der neuen Klub-WM, die ab 2021 24 Teams vorsieht.

Nun sei die Fifa am Zug, genauer zu organisieren, denn: "Wir sind diejenigen die planen müssen, wir sind die, die investieren. Um ein Unternehmen führen zu können, benötigt man die komplette Übersicht", sagte der der Boss von Juventus Turin weiter.

Der Weltverband hatte eine Reform vorgestellt, die bei Real Madrid und dem FC Bayern München auf Offenheit stieß.

Gegen eine Reform sagte auch Agnelli nichts, nur nicht unter mit diesem Format.

Anzeige: Erlebe Cristiano Ronaldo und Co. - die Serie A live bei DAZN