Juve-Trio fliegt nach Dinnerparty aus dem Kader

Sportinformationsdienst
02.04.2021 - 20:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Ihre private Dinnerparty hat für den Ex-Schalker Weston McKennie und seine Teamkollegen Paulo Dybala und Arthur Melo auch sportliche Konsequenzen. Das Trio des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin gehört im Derby beim FC Turin am Samstag (18.00 Uhr) nicht zum Kader. Das bestätigte Juve-Trainer Andrea Pirlo an Karfreitag. Wann die drei zurückkehren, ließ Pirlo offen.

McKennie, Dybala und Melo waren laut Medienberichten am Mittwoch aufgrund des Verstoßes gegen Corona-Auflagen von der Polizei bestraft worden. Dybala entschuldigte sich via Instagram: "Es war ein Fehler, einen Abend außer Haus zu verbringen. Es war keine Party, sondern ein Abendessen. Es war aber trotzdem ein Fehler, und ich entschuldige mich dafür", schrieb der Argentinier.

Die Polizei war von einigen Nachbarn alarmiert worden. Das berichteten italienische Medien übereinstimmend. Insgesamt wurden zehn Anwesende wegen Verstoßes gegen die Anti-COVID-Regeln bestraft. In ganz Italien gelten zurzeit strenge Restriktionen zur Eindämmung der hohen Infektionszahlen. Die genaue Höhe der Geldbuße wurde nicht bekannt gegeben.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Serie A

Video zum Thema