Trotz Einigung der Klubs: Jude Bellingham sagte Juventus Turin ab

Thomas Schmidt
23.11.2022 - 16:50 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Jude Bellingham
Foto: Getty Images

Jude Bellingham (19, Vertrag bis 2025) wechselte 2020 von Birmingham City zu Borussia Dortmund. Bereits vorher versuchte sich Juventus Turin an einer Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers.

Wie Calciomercato.com berichtet, versuchte Juventus Turins damaliger Sportdirektor Fabio Paratici (seit 2021 Sportdirektor von Tottenham Hotspur) Bellingham vor dessen Wechsel zum BVB von der alten Dame zu überzeugen.

Juventus Turin und Birmingham City sollen sich bereits auf eine Ablösesumme geeinigt haben. Bellingham entschied sich aber gegen einen Wechsel nach Italien, heuerte stattdessen für 25 Millionen Euro Ablöse im Signal Iduna Park an.

Mittlerweile ist Bellinghams Preis nach überragenden Leistungen für Borussia Dortmund deutlich gestiegen. Als Mindest-Ablösesumme werden 100 Millionen Euro genannt, sollten mehrere Top-Klubs Ernst machen und sich einen Bieter-Wettstreit liefern, könnte der BVB dem Vernehmen nach 150 Millionen Euro erlösen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys