Lille-Kapitän wollte Rivalität zwischen Cristiano Ronaldo und Messi neu entfachen

Kevin Richau
23.08.2021 - 12:52 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: marca.com

Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Für den OSC Lille wird es in der nächsten Saison unfassbar schwierig seinen Titel als französischer Meister zu verteidigen. Paris Saint-Germain hat sich mit zahlreichen Spitzenspielern verstärkt und könnte zum unüberwindbaren Gegner werden. Jose Fonte bat daher einen Kumpel aus der Nationalmannschaft um Hilfe.

Lilles Kapitän sprach mit dem britischen Radiosender talkSPORT nach der Ankunft von Leo Messi bei PSG über den harten Wettkampf in der nächsten Saison. „Es ist aufregend. Natürlich wird es in Bezug auf die Konkurrenz sehr viel schwieriger für uns, aber wir sind bereit für diese Herausforderung.“

In Erwartung des Duells mit dem übermächtigen Gegner aus Paris hat Jose Fonte Cristiano Ronaldo um Unterstützung gebeten. „Ich habe Cristiano jeden Tag angeschrieben, damit er nach Lille kommt.“ Bei seinem Nationalmannschaftskollegen, mit dem er 2016 Europameister wurde, lösten diese Nachrichten Erheiterung aus. „Er antwortete nur 'hahaha'.“

Fonte kann eigentlich relativ entspannt in die Zukunft blicken. Er und sein Team haben im letzten Jahr mit ihrem Meistertitel bewiesen, dass sie PSG die Stirn bieten können. Darüber hinaus haben die Doggen Anfang August erneut unter Beweis gestellt, dass sie sich nicht zu verstecken brauchen. Am 01.08. gewann sie gegen Paris Saint-Germain den französischen Supercup mit 1:0. Ganz ohne Cristiano Ronaldo.

Serie A