Matthijs de Ligt: Presnel Kimpembe als Nachfolger gehandelt


01.07.2022 - 07:07 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Sky Italia

Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Matthijs de Ligt soll Juventus Turin um seine Freigabe gebeten haben. Manchester United und Chelsea gelten als Interessenten. Medienberichten zufolge haben die Bianconeri Presnel Kimpembe als möglichen Erben im Visier.

Wie Sky Sport Italia in Erfahrung gebracht haben will, denken die Bianconeri über Kimpembe nach. Der französische Nationalspieler steht bei Paris Saint-Germain allerdings noch bis 2024 unter Vertrag.

Ob PSG ihn ziehen lassen würde, ist fraglich. Es bleibt abzuwarten wie die beiden neuen Verantwortlichen, Sportdirektor Luis Campos und der designierte Chefcoach Christophe Galtier, mit dem Eigengewächs planen.

Zuletzt wurde bereits Kimpembes Nationalmannschaftskollege Clement Lenglet vom FC Barcelona als möglicher Nachfolger de Ligts bei Juve gehandelt. Den 27-Jährigen zieht es aber übereinstimmenden Medienberichten zufolge per Leihe zu den Tottenham Hotspur.

Matthijs de Ligt darf Italiens Rekordmeister verlassen, allerdings müsste ein interessierter Verein dem Vernehmen nach 100 Millionen Euro Ablöse zahlen, um den bis 2024 gültigen Vertrag des niederländischen Nationalverteidigers aufzulösen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Serie A