Cristiano Ronaldo mit Wutanfall bei Juve-Aus in der Champions League

Kevin Richau
28.11.2021 - 13:40 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: goal.com

Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Die Regenschaft des Cristiano Ronaldo bei Juventus Turin fand im Sommer einen enttäuschenden Abschluss. Insbesondere der Achtelfinal-K.O. in der Königsklasse rief beim Portugiesen heftige Emotionen hervor, wie eine kürzlich erschienene Dokumentation zeigt.

In "All or Nothing: Juventus" erhalten die Zuschauer unter anderem einen Einblick in die Kabine der alten Dame, als die Italiener im Achtelfinalrückspiel der Champions League in der vorherigen Saison mit 0:1 gegen den FC Porto zurücklagen. Nach dem 1:2 aus dem Hinspiel schien ein Weiterkommen in weite Ferne gerückt zu sein, was Ronaldo zu einem Wutausbruch bewegte.

"Was zur Hölle! Wir spielen überhaupt nicht, nichts", stauchte der Europameister von 2016 seine Kameraden zusammen und nahm gleich Bezug auf die restliche Saison. "Wir spielen andauernd Scheiße!" Teamkollege Juan Cuadrado verlangte von Ronaldo nicht nur mit dem Finger auf andere zu zeigen, sondern auch auf die eigene Leistung zu schauen.

"Ich schließe mich da mit ein", erwiderte CR7 darauf. "Wir haben einfach Scheiße gespielt! Das ist ein Champions-League-Spiel, wir müssen Persönlichkeit zeigen." Im zweiten Abschnitt fasste sich sein Team dann ein Herz und drehte den Rückstand zu einer 2:1-Führung, die die entscheidende Verlängerung einleitete.

In der Overtime erzielten sowohl Porto als auch Turin jeweils einen Treffer. Nach Hin- und Rückspiel ergab sich ein Spielstand von 4:4, wobei Juve weniger Auswärtstore vorzuweisen hatte und folgerichtig aus der Königsklasse ausschied.

Serie A