Real Madrid

Karim Benzema mit Spitze gegen Olivier Giroud

La Liga-Redaktion
Dienstag, 31.03.2020
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Bei der französischen Nationalmannschaft könnten sich Karim Benzema und Olivier Giroud um den Platz an vorderster Front streiten. Real Madrids Angreifer wurde allerdings schon vor Jahren aus der Equipe Tricolore verbannt. Auf Instagram schickt Benzema einige bissige Bemerkungen in Richtung seines Ex-Kollegen.

Der französische WM-Titel-Coach Didier Deschamps verzichtet seit Jahren auf die Nominierung von Karim Benzema, so dass Olivier Giroud seinen Platz nahezu unbedrängt einnehmen kann. Jener Umstand schmeckt dem Angreifer von Real Madrid so gar nicht.

"Man vergleicht die Formel 1 nicht mit Kartfahren", lautet Benzemas Kurzanalyse in einem Video auf seinem Instagram-Kanal. Das Herumnörgeln an Chelseas Giroud hatte damit aber noch kein Ende gefunden.

Es funktioniere zwar, wenn er bei der Mannschaft sei. Allerdings sei es nicht spektakulär oder gar verrückt: "Aber so sieht man mehr von (Antoine) Griezmann und (Kylian) Mbappe, weil er Arbeit reinsteckt. Gefällt dieser Spielstil jedem? Ich weiß nicht."

Zur Erklärung: Benzema wurde bereits im Dezember 2015 von der französischen Nationalmannschaft ausgeschlossen. Deschamps betonte damals, dass Benzema den Geist der Mannschaft störe.

Benzema kommt in 81 Spielen für Frankreichs Auswahl auf 27 Tore – mehr werden es aller Wahrscheinlichkeit nicht. Zumindest so lange nicht, wie die aktuell handelnden Personen tätig sind.

Verbandschef Noel Le Graet stellte noch Ende des vergangenen Jahres bei RMC klar, dass Benzemas "Abenteuer" auf Verbandsebene "vorbei ist".

Anzeige: La Liga live auf TV und Handy sehen? Jetzt DAZN testen!