FC Bayern

Karl-Heinz Rummenigge: Bayern braucht noch einen Außenspieler

Bundesliga-Redaktion
Montag, 08.04.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AGIF / Shutterstock.com

Der FC Bayern hat den Umbruch eingeleitet. Bedarf sieht der deutsche Rekordmeister in Person von Karl-Heinz Rummenigge noch auf der Außenbahn.

Da die Flügelzange Arjen Robben und Franck Ribery den FC Bayern in diesem Sommer verlassen wird, entsteht beim deutschen Rekordmeister eine gewisse Vakanz auf den Flügelpositionen.

Alphonso Davies hat im Winter bereits den Weg an die Säbener Straße gefunden, Woo-yeong Jeong wird der Durchbruch noch nicht zugetraut – an dem Südkoreaner baggern der FC Augsburg und Mainz 05.

Bezüglich der Kaderplanung äußerte sich Aufsichtsratschef Karl-Heinz Rummenigge bei WONTORRA: "Wir brauchen noch einen Außenspieler." Phase eins des Umbruchs laufe, nächstes Jahr gehe man in Phase zwei über.

Im Mittelpunkt standen zuletzt David Neres (Ajax Amsterdam) und Nicolas Pepe (OSC Lille), die jeweils für eine hohe zweistellige Millionensumme zu haben wären. Konkret wurde es bisher aber mit keinem der beiden.

Insbesondere Pepe könnte für den FC Bayern richtig teuer werden. Für den Ivorer, der sich am Wochenende heftig über seinen Arbeitgeber mokierte, liegt dem Vernehmen nach ein 70 Millionen Euro schweres Angebot aus Italien vor.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!