Kehrer eröffnet Jugendzentrum in Burundi

Sportinformationsdienst
24.06.2022 - 10:23 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Fußball-Nationalspieler Thilo Kehrer hat mithilfe seiner Stiftung ein Jugendzentrum in Burundi eröffnet. In dem vom Bürgerkrieg betroffenen Heimatland seiner Mutter soll die Einrichtung den Jugendlichen neue Perspektiven eröffnen. "Das Jugendzentrum soll in verschiedenen Bereichen helfen: bei der Kreativität, ihren Sehnsüchten und bei verschiedenen Werten, die im Leben wichtig sind", sagte Kehrer.

Der Verteidiger von Paris Saint-Germain habe nun die Möglichkeit, das, was er gelernt habe, "an die jüngeren Generationen weiterzugeben. Das ist es, was wir mit der Stiftung tun wollen", sagte Kehrer. Das erste Projekt der Thilo-Kehrer-Stiftung soll ein "geschützter und öffentlicher Raum für Jugendliche" in dem ostafrikanischen Land sein, in dem sie sich austauschen können, die Möglichkeit zum Fußball und Nachhilfestunden bekommen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Nationalmannschaft