Keine Wende nach Trares-Entlassung: Würzburg verliert weiter

Sportinformationsdienst
04.04.2021 - 17:35 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Die Würzburger Kickers haben das erste Spiel nach der Entlassung ihres Trainers Bernhard Trares verloren und taumeln dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga ungebremst entgegen. Im Kellerduell beim Vorletzten SV Sandhausen unterlag das abgeschlagene Schlusslicht 0:1 (0:1). Der SVS schöpft dagegen nach dem ersten Sieg seit fünf Wochen wieder Hoffnung, bleibt aber auf einem Abstiegsplatz.

Kevin Behrens (45.) per Handelfmeter erzielte das erste Tor für die Gastgeber nach zuletzt drei Spielen ohne Treffer, Julius Biada (59.) traf die Latte für die ersatzgeschwächten Sandhäuser: Ivan Paurevic und Denis Linsmayer waren positiv auf Corona getestet worden und mussten in häusliche Quarantäne.

Die Kickers hatten Trares an Karfreitag entlassen, für den Aufsteiger war es der dritte Trainerwechsel der laufenden Saison. Ralf Santelli, Cheftrainer im Nachwuchsleistungszentrum, sowie Sportvorstand Sebastian Schuppan betreuten die Mainfranken in Sandhausen und werden dies auch noch "bis auf Weiteres" tun. Der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 beträgt nach 26 Spielen zehn Punkte.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

2.Bundesliga

Video zum Thema