Chelsea

Kepas Zukunft bei Chelsea weiterhin ungeklärt

Premier League-Redaktion
Dienstag, 18.02.2020
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Marcin Kadziolka / Shutterstock.com

Als der FC Chelsea Kepa Arrizabalaga im Sommer 2018 zu sich holte, gipfelte der Wechsel in einem Skandal. Dieser könnte sich im kommenden Sommer wiederholen. Der eigentliche Stammkeeper ist von Frank Lampard degradiert worden.

Ausgeschlossen ist es nicht mehr, dass sich der FC Chelsea im Sommer den Diensten des eigentlichen Stammkeepers Kepa Arrizabalaga entledigt. Wirklich überzeugen konnte der 25-Jährige nie, vieles blieb er im Zuge seines 80 Millionen Euro schweren Transfers schuldig.

Frank Lampard winkte bereits mit dem Zaunpfahl. In den beiden vergangenen Pflichtspielen berief der Chelsea-Trainer die eigentliche Nummer zwei Willy Caballero zwischen die Pfosten – und das, obwohl Kepa spielfit gewesen wäre.

Gegenüber Reportern erklärte Lampard, dass er hinsichtlich der Kepa-Zukunft "noch keine Entscheidung" getroffen habe. Dass der Spanier immer noch der teuerste Torhüter der Welt ist, sei Lampard nach eigener Aussage "egal".

In der fortdauernden Saison weist Kepa mit lediglich 53 Prozent abgewehrten Schüssen den zweitschlechtesten Wert der gesamten Premier-League-Hüter auf. Alisson (FC Liverpool) ist mit 87 Prozent der beste Torhüter.