Kiel gewinnt Kellerduell gegen Ingolstadt

Sportinformationsdienst
20.03.2022 - 15:32 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

sid/adfaabacebadcbaedd
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat im Duell zweier Kellerkinder einen Befreiungsschlag geschafft. Gegen Schlusslicht FC Ingolstadt gewannen die Störche 1:0 (1:0). Durch den ersten Sieg nach zuvor vier Niederlagen in Folge verschaffte sich Kiel im Abstiegskampf Luft und sprang auf Rang zwölf, die Gäste hingegen verharren mit 15 Punkten abgeschlagen am Tabellenende.

Kiels Alexander Mühling (38.) erzielte per Foulelfmeter den einzigen  Treffer. Für die Ingolstädter, die Relegationsplatz 16 immer weiter aus den Augen verlieren, war es die vierte Pleite in Folge.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase vergab Benedikt Pichler (31.) die erste aussichtsreiche Möglichkeit für die Gastgeber, Keeper Robert Jendrusch parierte mit einem starken Reflex. Auch danach hatte Kiel die besseren Chancen, Ingolstadt überzeugte allerdings durch einige gute Umschaltsituationen.

Im zweiten Durchgang verpasste Fabian Reese, der aus 30 Metern den Außenpfosten traf, die frühe Vorentscheidung (50.). Ein Aussetzer von Kiels Torhüter Thomas Dähne ermöglichte Filip Bilbija die größte Ausgleichschance, doch der Ingolstädter war zu überrascht (63.).

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys