Kiel holt Punkt beim KSC

Sportinformationsdienst
11.09.2021 - 15:54 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Holstein Kiel hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine Aufholjagd nach total verkorkstem Saisonstart fortgesetzt. Die Störche holten durch das 2:2 (0:1) beim Karlsruher SC einen Punkt und verbuchten aus den letzten drei Partien fünf Zähler.

Kyoung-Rok Choi (39.) hatte Karlsruhe in Führung gebracht, Joshua Mees (78.) glich aus. Fin Bartels (80.) sorgte dann für den Kieler Sieg, zwischen den beiden Toren lagen nur 82 Sekunden. Philipp Hofmann (88.) traf zum Ausgleich für die Hausherren. 

Die drei Auftaktspiele hatte der KSV Holstein, Dritter der vergangenen Zweitliga-Saison und Teilnehmer an der Relegation zur Bundesliga, jeweils mit 0:3 verloren. Der KSC ist nach zwei Siegen in den ersten beiden Spielen zum vierten Mal in Folge ohne Dreier geblieben und verbuchte dabei drei Unentschieden.

Die Gastgeber erwischten den etwas besseren Start und besaßen die erste Chance (4.) durch Marc Lorenz. Aber auch die Kieler kamen gefährlich vor das gegnerische Tor. Fiete Arps Kopfball (8.) verfehlte aber das Ziel. Ebenso ging der Kopfball von Kiel Finn Porath über das Tor (20.). Nach dem etwas überraschenden Führungstor verpasste Marvin Wanitzek (47.) mit einem Schuss auf das lange Eck das 2:0 für den KSC. 

Kiel trat ohne die verletzten Neuzugänge Julian Korb und Steven Skrzybski an, dafür kamen Arp und Phil Neumann neu in die Mannschaft. In Lewis Holtby stand ein weiterer Neuer aufseiten der Norddeutschen aufgrund muskulärer Probleme nicht zur Verfügung.

2.Bundesliga