Kirgisistan verliert WM-Quali-Spiel ohne Torwart

Sportinformationsdienst
07.06.2021 - 13:33 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/GIUSEPPE CACACE

Kirgisistans Fußball-Nationalmannschaft hat das WM-Qualifikationsspiel gegen die Mongolei ohne einen etatmäßigen Torwart bestreiten müssen - und verloren. Nachdem alle drei Torhüter als Kontaktpersonen eines positiv auf Corona getesteten Spielers eingestuft wurden, trat das Team aus Zentralasien gegen den Tabellenletzten mit Abwehrspieler Aizar Akmatov im Tor an. Die Partie im japanischen Osaka endete mit einem 1:0 für die Mongolei.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

International

Video zum Thema