Knochenprellung: Messi fehlt PSG in Metz

Sportinformationsdienst
21.09.2021 - 15:55 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE

Nach seinem Stotterstart reißen die Probleme für Neuzugang Lionel Messi bei Paris St. Germain nicht ab. Der argentinische Fußballstar, um den es zuletzt wegen seiner Auswechslung im französischen Topspiel gegen Olympique Lyon Ärger gegeben hatte, fällt für die Ligue-1-Begegnung am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) beim FC Metz aus.

Messi (34) hat nach Klubangaben einen Schlag aufs linke Knie bekommen, eine MRT-Untersuchung bestätigte am Dienstag "die Anzeichen einer Knochenprellung". Das gab PSG bekannt. In den nächsten 48 Stunden solle es ein Update geben.

Der Südamerikaner wartet noch auf sein erstes Tor für Paris. Messis Landsmann Mauricio Pochettino hatte ihn am Sonntag in der 76. Minute vom Platz genommen, der Neue aus Barcelona schien dem Trainer den Handschlag zu verweigern und handelte sich danach einen Rüffel von seinem Chef ein. PSG gewann 2:1.

"Wir waren zufrieden mit seiner Leistung, er hat in der ersten Hälfte sehr gut gespielt. Er hat nur ein Tor verpasst", sagte Pochettino am Dienstag. Messi habe 76 Minuten gespielt, "und aufgrund aller Informationen, die uns zur Verfügung standen, haben wir ihn ausgewechselt. Natürlich wollen alle Champions immer durchspielen, das verstehe ich".

Ligue 1