Koller über Alaba: "David ist nicht geldgierig"

Sportinformationsdienst
09.06.2021 - 14:30 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Österreichs ehemaliger Nationaltrainer Marcel Koller sieht Geldgier nicht als Motiv für David Alabas Wechsel von Bayern München zu Real Madrid. "David ist nicht geldgierig. Da wurde ihm Unrecht getan. Er hat bei den Bayern von Anfang an gutes Geld verdient", sagte Koller im Interview mit Sport1. 

Alaba wurde Geldgier vorgeworfen, nachdem sich der Vertragspoker mit dem FC Bayern lange hingezogen hatte, obwohl dem 28-Jährigen ein lukratives Angebot vorlag. Der Rekordmeister hatte das Angebot schlussendlich zurückgezogen.

Für Koller ist der Wechsel von Alaba zu Real Madrid der richtige Schritt: "Er ist Papa geworden und hat nun seine eigene Familie gegründet. Es war also wohl der letzte günstige Zeitpunkt, um zu wechseln und ein neues Land sowie eine neue Mentalität kennen zu lernen", sagte der 60-Jährige. "Gönnen wir ihm diese große Chance bei den Königlichen doch". 

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

International

Video zum Thema