Kooperation von Telekom und Sporttotal

Sportinformationsdienst
07.09.2021 - 16:13 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/INA FASSBENDER

Der Amateursport soll künftig im 5G-Zeitalter in größerem Maße zum Liveerlebnis im Netz werden: Die sporttotal.tv gmbh, Tochter der Sporttotal AG, und die Telekom Deutschland GmbH haben eine langfristige strategische Partnerschaft beschlossen.

"Der Amateursport ist im 5G-Zeitalter angekommen. Fans und Vereine können sich auf ein professionelles Live-Videostreaming freuen", äußerte Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Deutsche Telekom: "Sporttotal, der Spezialist für Sportübertragungen, zusammen mit unserem 5G-Netz: das ist einfach eine unschlagbare Kombination. Diese Kooperation lässt den Sport und seine Fans noch enger zusammenrücken."

Das Marktpotenzial ist groß: Neben rund 25.000 Fußballvereinen ist das Angebot an rund 90.000 Sportvereine über alle Sportarten hinweg gerichtet. Sporttotal kooperiert bereits mit vier von fünf Fußball-Regionalligen sowie mit vielen weiteren Verbänden und Vereinen. Acht Sportarten und 750 Vereine aus Deutschland sind auf der Multi-Streaming-Plattform sporttotal.tv bereits vertreten.

Die beiden Unternehmen vereinbarten eine Vertriebskooperation, in die sie ihre jeweiligen Kernkompetenzen einbringen wollen. Die Vereinbarung sieht eine Mindestlaufzeit von fünf Jahren bis 2026 vor. Das 4G/5G-Netz der Telekom ermöglicht die Highspeed-Datenübertragung in Full HD von Heimspielen von der Kamera zur sporttotal.tv-Plattform.

National

National

Video zum Thema

Deine Meinung