Leipzig kann mit Simakan und Szoboszlai planen

Sportinformationsdienst
21.01.2022 - 16:05 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/RONNY HARTMANN

Fußball-Bundesligist RB Leipzig kann im Heimspiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) gegen den VfL Wolfsburg auf Verteidiger Mohamed Simakan und Offensivspieler Dominik Szoboszlai zurückgreifen. Dies teilte Trainer Domenico Tedesco am Freitag mit. Szoboszlai hatte das DFB-Pokal-Achtelfinale am Mittwoch gegen Hansa Rostock (2:0) wegen einer Zerrung verpasst, während sich Simakan in jener Partie eine Prellung zugezogen hatte.

Dass Wolfsburg seit acht Ligaspielen ohne Sieg ist, wertete Tedesco indessen nicht als Vorteil für die Leipziger. "Wir versuchen, das neutral zu bewerten und nicht zu hoch zu hängen, weil man den Kader gar nicht unterschätzen kann. Das sind auf jeder Position Top-Spieler", so der 36-Jährige. In der Tabelle liegt der VfL mit 21 Punkten nur knapp vor Relegationsrang 16, Leipzig kämpft mit 28 Zählern um den Anschluss an die Champions-League-Ränge.

Zudem verlängerten die Sachsen den Vertrag mit Sturmtalent Hugo Novoa vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2024. Der 18-jährige Spanier war im Sommer 2019 in den Nachwuchs der Leipziger gewechselt und hatte gleich bei seinem Debüt für die erste Mannschaft gegen die SpVgg Greuther Fürth (4:1) sein erstes Bundesliga-Tor erzielt. Insgesamt kam er in dieser Saison bisher viermal zum Einsatz.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Bundesliga