Leverkusen ohne Personalsorgen gegen Fürth

Sportinformationsdienst
03.12.2021 - 14:08 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen kann im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen die SpVgg Greuther Fürth personell aus dem Vollen schöpfen. "Wir freuen uns, dass alle Spieler wieder zurück sind", sagte Trainer Gerardo Seoane am Freitag: "Das war eine angenehme Trainingswoche."

Lediglich die Langzeitverletzten Mitchel Bakker und Julian Baumgartlinger stehen nicht zur Verfügung. Trotz der miserablen Ausbeute von bislang nur einem Punkt erwartet Seoane Schlusslicht Fürth als "eine Mannschaft, die versucht, mutig Fußball zu spielen, und sich nicht hinten reinstellt". Der Bayer-Coach will "die Energie" des 3:1-Sieges am vergangenen Sonntag bei RB Leipzig "mitnehmen".

Dass nach den neuesten Corona-Beschlüssen vor deutlich weniger Zuschauern gespielt werden muss, bedauert der Schweizer zwar. "Das ist schade", sagte Seoane, "trotzdem ist die gesundheitliche Lage des Landes viel wichtiger als ein oder zwei Spiele mit oder ohne Zuschauer. Wir müssen aus den Gegebenheiten das Beste rausholen, unsere Aufgabe bleibt die gleiche."

Bundesliga