Serie A » Juventus Turin

Lionel Scaloni: "Wir vermissen Paulo Dybala"

18.11.2020 - 11:14 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Die argentinische Nationalmannschaft muss erneut ohne Paulo Dybala auskommen. Nationaltrainer Lionel Scaloni verzichtete auf eine Nominierung des nach einer Verletzung wiedergenesenen Juve-Stars. Lieber hätte er ihn dabei gehabt.

"Dybala ist ein Junge, den wir sehr schätzen, seine Abwesenheit ist schwer für uns", sagte Scaloni am Rande des WM-Qualifikationsspiels gegen Paraguay (1:1). "Wir vermissen ihn."

Dybala hat sich bei Juventus Turin unter Neu-Trainer Andrea Pirlo noch keinen Stammplatz erkämpft, zudem plagte sich der Edeltechniker mit Verletzungsproblemen herum. Scaloni hofft auf eine baldige Besserung von Dybalas Lage: "Er macht eine schwierige Zeit, aber wir stehen zu ihm."

Auch interessant