FC Liverpool steht zum Verkauf – so viel kosten die Reds

Andre Oechsner
08.11.2022 - 09:14 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Mirror

Der FC Liverpool steht zum Verkauf
Der FC Liverpool steht zum Verkauf - Foto: Getty Images

Der FC Liverpool könnte in die Hände eines neuen Besitzers übergeben werden. In England wird nun darüber berichtet, in welchem Rahmen sich die mögliche Verkaufssumme bewegt.

Die Fenway Sports Group (FSG) hat in internen Beratungen offenbar dazu gefunden, ab welchem Gebot die Bereitschaft besteht, den FC Liverpool zu veräußern. Die Bewertung liegt dem Mirror zufolge momentan bei 4,6 Milliarden Euro.

Die FSG hatte in einem Statement mitunter verlautbaren lassen: "Die FSG hat häufig Interessensbekundungen von Dritten erhalten, die sich um eine Beteiligung an Liverpool bemühen. FSG hat schon früher gesagt, dass wir unter den richtigen Bedingungen neue Anteilseigner in Betracht ziehen würden, wenn es im besten Interesse von Liverpool als Verein ist."

Liverpools Besitzer sollen es angesichts der jüngsten Verkäufe von Newcastle United sowie dem FC Chelsea aktuell am wahrscheinlichsten erachten, den bestmöglichsten Preis erzielen zu können. Abnehmer für die Anteile an den Reds stehen offenbar bereit.

Die US-Investmentfirma RedBird Capital Partners, die erst vor einigen Wochen für 1,2 Milliarden Euro den AC Mailand übernommen hatte, kokettiert laut dem Mirror damit, die bisherige Minderheitsbeteiligung aufzustocken. Zudem wird Ineos-Chef Jim Ratcliffe, dem bereits der FC Lausanne-Sport sowie der OGC Nizza gehört, als angeblicher Interessent genannt.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys