Thierry Henry erklärt: Warum Mohamed Salah noch nicht der Beste der Welt ist

Kevin Richau
22.10.2021 - 08:25 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: metro.co.uk

Foto: lev radin / Shutterstock.com

Liverpools Mohamed Salah befindet sich derzeit wohl in der Form seines Lebens. Der Ägypter erzielte in den letzten zehn Partien ebenso viele Treffer und führte sein Team auch in der Champions League gegen Atletico Madrid (3:2) mit zwei Toren auf die Siegerstraße. In den Augen von Arsenal-Legende Thierry Henry reicht es trotz dieser Leistungen noch nicht zum Weltfußballer des Jahres.

Der Franzose sieht im Moment zwei andere Spieler noch vor Salah. "Die Tore, die er im Moment erzielt, sind sehr gut", gestand Henry bei CBS Sport ein. "Aber wie könnt ihr Lewandowski vergessen? Was ist mit Benzema?"

Diese zwei genannten Stürmer würden auch für ihre Nationalmannschaften abliefern, während Salah dort nicht so tolle Auftritte zeige, gibt der ehemalige Top-Torjäger von Arsenal und dem FC Barcelona zu bedenken.

"Gerade leidet er ein bisschen mit Ägypten. Das ist nicht leicht. Aber er bringt es dort noch nicht. Ich liebe Salah. Aber er ist noch nicht der Beste", so Henry laut Metro. In der englischen Liga könne dem 29-Jährigen aber keiner das Wasser reichen: "Ist er aktuell der beste Spieler in der Premier League? Mit Abstand."

Insgesamt sieht Henry aber seinen Landsmann Karim Benzema bei der Frage nach dem Weltfußballer vor dem Torjäger des FC Liverpool. Medial bekomme Benzema aber zu wenig Beachtung: "In der derzeitigen Form bringt ihr immer noch nicht Benzema ins Spiel, trotz der Form, in der er sich gerade befindet? Die Vorlagen, die er gegeben hat, die Tore, die er gemacht hat, was er für Frankreich bei der EURO und der Nations League vollbracht hat."

Premier League