"Nichts Verrücktes": Mohamed Salah spricht über Vertragspoker

Kevin Richau
15.01.2022 - 08:07 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: thesun.co.uk

Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Der FC Liverpool möchte am liebsten lieber heute als morgen mit Stürmerstar Mohamed Salah verlängern. Beide Seiten schätzen sich sehr. Wenn es um das Gehalt des Spielers geht, klafft allerdings noch eine gewaltige Lücke. Salah stellte nun klar, dass er keineswegs gierig ist.

Der Ägypter wird demnächst die Februar-Ausgabe des Männermagazins GQ zieren. Im Gespräch mit der Zeitschrift wurde er natürlich zur aktuellen Vertragssituation in Liverpool befragt. "Ich möchte bleiben, aber es liegt nicht in meinen Händen. Es liegt in ihren Händen", gab Salah die Verantwortung an die Bosse der Reds ab.

Der Kontrakt des Rechtsaußen, der mit der ägyptischen Nationalmannschaft aktuell den Afrika-Cup bestreitet, läuft noch anderthalb Jahre. Der FC Liverpool würde die Angelegenheit gerne schnell vom Tisch haben. Nach den Aussagen Salahs ließe sich das bewerkstelligen: "Sie wissen, was ich will. Ich verlange nichts Verrücktes."

An seiner Zuneigung für den Klub liegt es in den anhaltenden Verhandlungen definitiv nicht. "Ich bin jetzt in meinem fünften Jahr hier. Ich kenne den Verein sehr gut", so der ehemalige Römer.

Um seine Beliebtheit an der Anfield Road braucht sich der charismatische Angreifer ebenfalls keine Sorgen zu machen: "Ich liebe die Fans. Die Fans lieben mich." Ihm fehlt letztlich nur die ausreichende Wertschätzung seines Arbeitgebers.

Premier League