Takumi Minamino vor Abschied – Liverpool macht fetten Transfergewinn


22.06.2022 - 19:25 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: twitter.com

Foto: AFLOSPORT / imago images

Divock Origi und Loris Karius sind bereits Geschichte beim FC Liverpool. Beide Profis verlassen die Anfield Road ablösefrei. Sadio Mane wurde zudem an den FC Bayern verkauft. In Takumi Minamino steht ein weiterer Hochkaräter vor dem Abschied.

Takumi Minamino hat sich beim FC Liverpool trotz geringer Einsatzzeit einen großen Namen gemacht. Größtenteils als Joker unterwegs erzielte er in der Saison 2021/2022 zehn Tore in 20 Einsätzen.

Diese Qualität blieb nicht unerkannt. Sechs Vereine machten dem japanischen Nationalspieler zuletzt schöne Augen, darunter einige Clubs aus der Premier League wie Leeds United, der FC Southampton oder die Wolverhampton Wanderers.

Wie der Transfer Insider Fabrizio Romano in Erfahrung gebracht hat, zieht es Minamino aber nach Frankreich. Der flexible Offensivspieler soll sich mit dem AS Monaco auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben.

Auch beide Vereine sind sich dem Vernehmen nach bereits handelseinig. Liverpool erhält dem italienischen Journalisten zufolge eine Basisablöse von 15 Millionen Euro, die durch erfolgsabhängige Zusatzzahlungen um drei Millionen Euro ansteigen kann.

Liverpool kann die zweieinhalbjährige Zusammenarbeit mit Minamino als Erfolg verbuchen. Der Japaner war nicht nur ein wichtiger Joker, sondern beschert dem englischen Vizemeister auch ein dickes Transferplus. Anfang 2020 hat man 8,5 Millionen Euro für Minamino an Red Bull Salzburg überwiesen. Nun winkt eine Verdoppelung der investierten Ablöse.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Premier League