Macron und Infantino weihen FIFA-Niederlassung in Paris ein

Sportinformationsdienst
10.06.2021 - 16:39 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/FRANCOIS MORI

Der Fußball-Weltverband FIFA hat in Paris eine neue Niederlassung eingeweiht, die 1904 in der französischen Hauptstadt gegründete FIFA hat ihren Hauptsitz in Zürich.

Im Beisein des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, von FIFA-Boss Gianni Infantino und dem Präsidenten des französischen Fußballverbandes FFF, Noel Le Graet, wurde in Paris das Hotel de la Marine seiner Bestimmung übergeben. Das frisch renovierte historische Gebäude im Zentrum der französischen Hauptstadt wird Sitz der neuen FIFA-Niederlassung.

Laut Angaben der FIFA diene die Zweigstelle in Paris "als strategische Basis für die Fußballförderung sowie zur Festigung der Beziehungen zu den FIFA-Mitgliedsverbänden". Die neue Niederlassung werde eng mit den elf bestehenden regionalen FIFA-Entwicklungsbüros in der ganzen Welt sowie dem FIFA-Hauptsitz zusammenarbeiten.

Nach der Einweihung besuchten Macron, Infantino und Le Graet das französische Nationalteam im französischen Fußballzentrum in Clairefontaine. Der Weltmeister ist am Dienstag in München EM-Auftaktgegner der deutschen Nationalmannschaft bei der EM-Endrunde.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

International

Video zum Thema