Manchester United: Paul Pogba fordert wohl Rekord-Gehalt für neuen Vertrag

Tobias Krentscher
20.04.2021 - 12:57 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Daily Star

Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Paul Pogba (28) hat offenbar genaue Vorstellungen, unter welchen finanziellen Voraussetzungen eine Vertragsverlängerung bei Manchester United für ihn infrage kommt.

Wie der DAILY STAR berichtet, fordert Paul Pogba von den Red Devils ein Wochengehalt von 500.000 Pfund. Umgerechnet macht das eine Jahresgage von knapp 30 Millionen Euro.

Durch Einnahmen an seinen Bildrechten könnte Pogba im Falle einer Einigung sogar fast 800.000 Pfund pro Woche einnehmen, so die Boulevardzeitung. Das würde ein Jahreseinkommen von 48 Millionen Euro brutto bedeuten. Damit wäre Pogba nicht nur Bestverdiener in der Vereinsgeschichte von Manchester United, sondern auch in der Historie der Premier League.

Pogbas Vertrag bei Manchester United läuft 2022 aus. Berater Mino Raiola hatte eine Vertragsverlängerung seines Schützlings im Winter noch ausgeschlossen und erklärt, Pogba sei unzufrieden in Manchester. Nun scheint er bereit für einen Verbleib.

Pogba war 2016 von Juventus Turin zu seinem Ausbildungsverein zurückgekehrt. Die Red Devils legten die damalige Rekord-Summe von 105 Millionen Euro auf den Tisch.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Premier League

Video zum Thema