Andreas Pereira nach Leihe zurück bei United - 10-Mio-Angebot trifft ein


02.07.2022 - 11:25 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Fabrizio Romano

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Flamengo Rio de Janeiro wollte Andreas Pereira (26) nach dem Ende seiner Ausleihe von Manchester United langfristig unter Vertrag nehmen. Die Südamerikaner und die Red Devils konnten aber keine Einigung finden.

Wie Brancheninsider Fabrizio Romano berichtet, kehrt der brasilianisch-belgischer Offensivakteur nach seiner einjährigen Leihe an den Zuckerhut zurück nach Manchester, wo sein Arbeitspapier noch bis 2023 Gültigkeit besitzt.

Andreas Pereira war 2012 von PSV Eindhoven in die Jugendabteilung des englischen Rekordmeisters gewechselt, drei Jahre später schaffte er den Sprung zu den Profis. Seitdem kam er auf 75 Pflichtspiele.

Mehrere Leihgeschäfte (Granada, Valencia, Lazio Rom und zuletzt Flamengo) verhinderten, dass mehr Einsätze in seiner United-Bilanz stehen. Dem Vernehmen nach plant Neu-Trainer Erik ten Hag ohne den Mittelfeldspieler.

Dennoch könnte es für den gebürtigen Belgier in der Premier League weitergehen. Angeblich zeigt der FC Fulham Interesse an einer Zusammenarbeit. Der Aufsteiger soll Medienberichten zufolge knapp zehn Millionen Euro Ablöse für Pereira bieten.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Premier League