Patrice Evra räumt monatelange Fehde mit United-Kollege Vidic ein

Kevin Richau
18.10.2021 - 08:25 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: dailymail.co.uk

Foto: Rnoid / Shutterstock.com

Bei Manchester United feierte Patrice Evra gemeinsam mit Nemanja Vidic große Erfolge. Abseits des Platzes kam es einstweilen jedoch zu einem großen Zerwürfnis zwischen den beiden Kollegen.

Im Rahmen eines Q&A auf der Homepage von Manchester United sprach Evra zunächst über den holprigen Start der zwei Defensivspieler bei den Red Devils. "Wir kamen gleichzeitig dort an und kämpften gemeinsam. Ich erinnere mich daran, dass wir im selben Hotel unterkamen und dass wir am Anfang so schlecht waren, er und ich."

Da die Leistungen der beiden Neuzugänge zu Beginn nicht den Erwartungen entsprachen, wurden sie in die Reserve versetzt. Von dort aus gelang ihnen allerdings der Aufstieg bis in die erste Elf von  Coach Sir Alex Ferguson. "Wir mühten uns gemeinsam ab. Deshalb habe ich so viel Respekt vor Vida."

In der Männerfreundschaft kam es trotzdem zwischenzeitlich zu einem Bruch, wie Patrick Evra eingesteht. "Wir hatten einen Kampf, ich und er, und wir sprachen anschließend für drei Monate nicht miteinander."

Ihrem Trainer fiel dieser Konflikt natürlich auf, weshalb er dagegen steuern musste. "Wir spielten zusammen, wechselten aber kein einziges Wort. Ferguson musste Rio Ferdinand umstellen, damit er mit mir auf der linken Seite spielte." Vidic rückte stattdessen auf die rechte Innenverteidiger-Position.

Nach drei Monaten kehrte durch ein High-Five von Nemanja Vidic dann wieder Frieden ein, was die gesamte Mannschaft befürwortete. "Jeder so 'na endlich', weil wir beste Freunde waren, Vida und ich. Uns verbindet eine gemeinsame Vergangenheit." Wann sich diese Fehde genau ereignete, ließ Evra in seinem Bericht übrigens aus.

Premier League