Vor Lügen-Attacke: Cristiano Ronaldo sagte tatsächlich, dass er mehr Ballon d'Or gewinnen möchte als Lionel Messi

Andre Oechsner
01.12.2021 - 16:01 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: viewimage / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo sorgte schon vor der Ballon-d'Or-Wahl für helle Aufregung, als er Initiator Pascal Ferre der Lüge bezichtigte. Vor zwei Jahren hatte er allerdings gesagt, dass er mehr Ballon d'Or haben möchte als Lionel Messi.

Nachdem Pascal Ferre gegenüber der New York Times behauptet hatte, dass ihm Cristiano Ronaldo gesagt hätte, dass es ihm wichtig sei, mit mehr Ballon-d'Or-Siegen aufzuhören als Lionel Messi, war der Superstar von Manchester United außer sich. Vor zwei Jahren hatte Ronaldo aber genau das in einem Interview gesagt.

Auf die Frage von Piers Morgan bei ITV, welche Rekorde er vor seinem Karriereende aufstellen wolle, entgegnete Ronaldo: "Die meisten Ballon d'Or in der Geschichte des Fußballs. Ich werde es lieben und ich denke, ich habe es verdient. Messi ist ein fantastischer Kerl und ein fantastischer Spieler, aber ich denke, wenn ich sechs oder sieben oder acht habe, dann werde ich mehr als er haben."

Das Problem: Messi ist am Montag mit seinem siebten Ballon d'Or ausgezeichnet worden, Ronaldo steht bei fünf. Es ist also nicht davon auszugehen, dass der Portugiese seinen Dauerrivalen in dieser Disziplin noch einholen geschweige denn überholen wird.

In der Fehde mit Ferre, dem Chefredakteur des Magazins France Football, das den Ballon d'Or initiiert, bleibt offen, ob Ronaldo gegenüber dem Journalisten wirklich gesagt hatte, dass er mehr Auszeichnungen als Messi haben wolle. Fakt ist aber dennoch, dass Ronaldo vor zwei Jahren selbiges zu Morgan gesagt hat.

Premier League