FC Bayern

Manuel Neuer kommentiert schwierigen Bayern-Transfermarkt

Bundesliga-Redaktion
Freitag, 19.07.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Efecreata Photography / Shutterstock.com

Der FC Bayern will sich noch auf der ein oder anderen Position verstärken. Kapitän Manuel Neuer äußert sich zur mitunter prekären Lage auf dem Transfermarkt. Der deutsche Nationalkeeper strahlt Gelassenheit aus.

In diesem Transferjahr musste der FC Bayern bereits eine Reihe von Absagen über sich ergehen lassen.

Aus der Klubführung sind jedoch weiterhin positive Stimmen zu vernehmen, in den folgenden Wochen qualitative Verstärkung an die Isar holen zu können. Manuel Neuer stimmt in diesen Chor ein.

"Unsere Bosse wollen auch unbedingt einen Top-Kader da haben für die Saison. Von daher bin ich jetzt noch entspannt", erklärt Neuer am Rande der Münchner USA-Tour. Es sei noch nicht aller Tage Abend, fügt die bajuwarische Fußball-Nummer-eins an. "Nicht umsonst ist unser Sportdirektor daheim geblieben."

Ursprünglich wurde bekanntgegeben, dass sich Hasan Salihamidzic der USA-Reisegruppe anschließe, der Sportdirektor aber vor allem aufgrund der Zeitverschiebung aber dann doch in München verblieben.

"Wir vertrauen in unsere Bosse und wissen, dass sie einen guten Job machen", sagt Neuer in Richtung der Chefetage.

Die BILD hatte unlängst ein Foto veröffentlicht, das Salihamidzic und Chefscout Marco Neppe auf dem Weg zum Pariser Business-Flughafen Le Bourget zeigte.

Wen das bajuwarische Duo dort getroffen hatte, ist bisher nicht bekannt.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!